In Produktion

Go Karli Go

Der wiederbelebte Karl Marx erkundet den Zustand der Welt. System Change statt Climate Change? Ist die Zeit gekommen? (Buch + Drehbuch, in Produktion)

Aus einem Knochensplitter seines Schädels wird Karl Marx rekonstruiert und wieder zum Leben erweckt. Eine Gruppe internationaler Kapitalismuskritiker klärt den ziemlich verdutzten Auferstandenen über Sinn und Zweck seines zweiten Lebens auf. Die meisten Vorhersagen von Karl Marx seien eingetroffen. Der Kapitalismus sei kurz davor an seinen eigenen Systemfehlern zusammenzubrechen. Er, Karl Marx, möge nun die bevorstehende Weltrevolution anführen.

Marx bittet sich Bedenkzeit aus. Er müsse sich zuerst mit eigenen Augen ein Bild vom aktuellen Zustand des Kapitalismus verschaffen. In der Folge bereist er die Welt und vergleicht deren aktuellen Zustand mit seinen eigenen Vorhersagen. Auf diesen Entdeckungsreisen in das dunkle Herz des Kapitalismus führt Karl Marx auch zahlreiche streitlustige Gespräche mit eben jenen zeitgenössischen Kapitalismuskritikern, die ihn auferweckt hatten.

Schließlich stimmt Karl Marx zu, die Weltrevolution anzuführen. Er eröffnet einen Facebook Kanal und verbreitet Videobotschaften im Internet … Ob das wohl funktionieren wird?

Zur Umsetzung …

Unsere Geschichte hat nur ein einziges fiktionales Element. Karl Marx wird von einem Schauspieler dargestellt. Alles andere findet tatsächlich statt. Die Reisen, die Gespräche, die Videobotschaften im Internet.
Daher wissen wir auch nicht, wie die Geschichte ausgehen wird … Wird die Weltrevolution womöglich in Schwung kommen? (Man darf daran zweifeln.) 

Sicher wissen wir nur eines: Dass wir am Ende auf vergnügliche Art und Weise sehr viel über die Systemfehler unseres Wirtschaftssystems erfahren haben werden, und ebenso über die Lösungsvorschläge seiner Kritiker, – nicht nur aus dem 19. Jahrhundert.

Ich finanziere die aufwendige Recherche für dieses Buch- und Filmprojekt durch Crowdfunding! 
Bitte unterstütze mich durch eine Vorab-Bestellung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.